Englisch überall!

Es ist nicht abzustreiten, dass Englisch die lingua franca weltweit ist, auch in der Weiterbildung und im akademischen Umfeld. Ob neue wissenschaftliche Ergebnisse oder Erfolge - um diese weltweit zu kommunizieren, ist Englisch unumgänglich. Damit zusammenhängend gestaltet sich auch das lebenslange Lernen. Diese oft verwendete, fast floskelhafte Formulierung erscheint im Moment wichtiger denn je. So kann eine Neuorientierung oder auch das vorhandene Wissen und Können in einem neuen Rahmen zu sehen, ein wichtiger Schritt hin zu einer fachlichen wie auch persönlichen Weiterentwicklung sein. Aktualität, Internationalität und Kooperationen spielen dabei eine wichtige Rolle. 

Anhand der englischen Sprache kann man auch erkennen, wie stark unsere Welt vernetzt ist. Ohne den anderen, egal ob in China oder den USA, geht es heute kaum noch. Auch wenn Kulturen und Werte sich unterscheiden mögen, ist für eine gelungene Zusammenarbeit eine sprachliche Verbindung wichtig. Die letzten Wochen haben wohl mehr als verdeutlicht, dass Zusammenhalt und internationale Unterstützung über Grenzen und Vorurteile hinweg essentiell sind und funktionieren kann. Skepsis darf vorhanden und gesund sein, aber die Augen zu verschließen vor einem Miteinander ist sicherlich nicht der Weg, um gemeinsame Ziele zu erreichen – in der Wirtschaft, im Tourismus, in der Forschung und nicht zuletzt auch in der Bildung.

Die vorhin angesprochene Weiterentwicklung und -bildung zeigt sich jetzt im erstmals neu auf Englisch erschienen Journal des Zentraums für Weiterbildung. Die KPH Wien/Krems als Ganzes versteht sich als Ort der Vielfalt, der Internationalität, der Vernetzung, ohne dabei den Mensch als Mittelpunkt unserer Aufgabe aus den Augen zu verlieren. Und um möglichst vielen Menschen die Chance auf Weiterbildung zu geben und sich Werte nicht bloß als Hüllen auf die Fahnen zu schreiben, ist dies in unseren Augen schon ein wichtiger erster Schritt. 

Wir präsentieren stolz unser Opens external link in new windowWeiterbildungsjournal!

30. June 2020