Die gruppenbezogene Führung von Carl Rogers am Beispiel reformpädagogischer Konzepte

Gabriele Vecera
Gabriele Vecera

Eine qualitative Forschung an der freien Schule Ätsch zur Schaffung einer lernförderlichen Umgebung

Das Ziel der Abschlussarbeit war die Auseinandersetzung und Beantwortung der Frage, wie anhand von reformpädagogischen Konzepten und Methoden die gruppenbezogene Führung von Carl Rogers umgesetzt und somit die Umgebung für nachhaltiges, mit Begeisterung gelebtes Lernen geschaffen werden kann. 

Hierfür wurde die Methode der qualitativen Forschung in Form von Literaturrecherche und teilnehmender Beobachtung angewandt. Am Beispiel der freien Schule Ätsch wurde gezeigt, durch welche konkreten Interventionen die drei Grundbedingungen der gruppenbezogenen Führung von Carl Rogers, die der oder die Gruppenleiter*in zu schaffen hat, um die Gruppe zu einer sich selbst regulierenden, autonomen und von einem Leader unabhängigen Gemeinschaft anzuleiten, in der Praxis einer Volksschulalternative umgesetzt werden können.

Die Gelegenheit zur Beteiligung, die Freiheit in der Kommunikation und ein nicht-bedrohliches psychisches Klima (die drei Bedingungen der gruppenbezogenen Führung) können - so das Ergebnis der Forschung - in der Arbeit als Erzieher*in für die Lernhilfe durch die Haltung eines oder einer klientenzentrierten Leiter*in und der Implementierung reformpädagogischer Konzepte zu einem großen Teil geschaffen werden und somit den Schüler*innen ein hohes Ausmaß an Freiheit und Selbstbestimmung ermöglicht. Ebenso zeigte die Arbeit auch die Grenzen der freien Schule auf, die durch gesetzliche Bestimmungen der Republik Österreich und der Zugänglichkeit von freien Schulen – den Familien müssen ausreichend finanzielle und zeitliche Ressourcen zu Verfügung stehen – gegeben sind.

Die Abschlussarbeit ist sowohl für Fachkräfte im pädagogischen und schulischen Bereich als auch für Privatpersonen (Eltern, Familie) interessant.

Lehrgangsinformationen: Hochschullehrgang Erzieher*innen für die Lernhilfe

15. April 2020