Lernen und Digitalisierung

Lernen und Lehren in einer digitalisierten Welt


 

Gefiltert nach Tag hochschuldidaktik Filter zurücksetzen

Lernen 4.0 – ein weiterer Schritt zur Vermittlung digitaler Kompetenzen

Die Vermittlung digitaler Kompetenzen erscheint in unserer Gesellschaft als immer stärker relevant und stellt Lehrende und Lernende in Schule und Hochschule vor neue Herausforderungen. Alle Schülerinnen und Schüler – bereits ab der Volksschule – sollen Medienkompetenzen erwerben, im kritischen Umgang mit Informationen und Daten geschult sein, sich sicher im Internet bewegen und auch Wissen über Technik, Coding und Problemlösestrategien erwerben. Auch (zukünftige) Lehrpersonen benötigen daher digitale Kompetenzen, die auch Medienethik und kritische Reflexion umfassen.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, wurde an der KPH Wien/Krems das Projekt Lernen 4.0 im Spätherbst 2017 gestartet. Folgende Ziele werden verfolgt:

  • Lehrende der KPH Wien/Krems sollen sich neue Impulse holen, wie die eigene Lehre mit digitalen Medien ergänzt werden kann, damit ein didaktischer Mehrwert entsteht.
  • Studierende der KPH Wien/Krems sollen die Möglichkeit erhalten, sich mit digitalem Lehren und Lernen auseinanderzusetzen, um so auf die Anforderungen im schulischen Alltag (digitale Kompetenzen, digitale Grundbildung) vorbereitet zu sein.
  • An zehn Pilotschulen werden Lehrer/innen und Schüler/innen von Schulentwicklungbegleiter/innen und Medienexpert/innen über einen Zeitraum von ca. 1,5 Jahren begleitet. Dieser Prozess zielt darauf ab, die Vorgaben des Bundesministeriums für Bildung in Bezug auf die Vermittlung von digitalen Kompetenzen (digikomp4 bzw. digikomp8 sowie digikompP und Digitale Grundbildung) zu erfüllen.
  • Ausstattung von zwei Räumen (jeweils am Campus Strebersdorf und am Campus Krems), die als zentraler Dreh- und Angelpunkt für das Ausprobieren digitaler Medien, Methoden und Lernsettings dienen soll. Diese Räume sollen für Lehrveranstaltungen der Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie für weitere Veranstaltungen zur Verfügung stehen.

Die Projektleitung liegt bei Sonja Gabriel (sonja.gabriel@kphvie.ac.at), als externen Projektpartner konnte für die erste Projektphase DaVinciLab (http://www.davincilab.at/) gewonnen werden. Weitere Mitglieder des Kernprojektteams sind: Rektor Christoph Berger, Dieter Bergmayr, Susanne Dunst, Werner Hemsing, Matthias Hütthaler, Michaela Liebhart-Gundacker, Susanne Spangl, Manfred Tetz und Michaela Waldherr.